Woran man echte Freundschaft erkennt

Freundschaften sind ein unersetzbarer Teil unseres Lebens und daher für viele Menschen so etwas wie eine zweite Familie. Der beste Freund, die beste Freundin – das ist die Instanz, die in jeder Lebenskrise zur Seite steht. Erst in Krisenzeiten und problembeladenen Lebensabschnitten zeigen sich die echten Freunde. Viele Menschen haben zwar einen großen Freundeskreis, aber oftmals sind darunter meistens nur „Bekannte“ und nur ganz wenige Freunde. Mit Bekannten wird sich zwar zu gemeinsamen Aktivitäten getroffen, aber der Kontakt bleibt doch eher locker.

Wenn man sich die Frage stellt, was Freundschaft ausmacht, dann hört man immer wieder den Wunsch, dass man einen wirklichen Freund oder eine wahre Freundin auch mitten in der Nacht anrufen kann, ohne dass es einem übel genommen wird. Was ist eigentlich eine gute Freundin, guter Freund und was macht die Freundschaft aus?

Es herrscht im Allgemeinen eine gewisse Vorstellung über eine Freundschaft, so individuell sie auch sein mag. Ein guter Freund oder eine Freundin ist eine Person, die einen kennt und die einen mit allen Fehlern und Macken mag. Das bedeutet nichts anderes, als dass er oder sie alle guten und schlechten Seiten der Persönlichkeit des anderen kennt und akzeptiert. Das ist zwar keine Voraussetzung für eine feste und wahre Freundschaft, aber ein stabiles ehrliches Vertrauen sollte die Grundlage sein. Guten Freunden braucht man auch nichts vormachen.

Respekt und Ehrlichkeit

Innerhalb einer guten Freundschaft sollte man sich Zeit füreinander nehmen, wobei man sich aber nicht automatisch ständig sehen muss. Viele Freundschaften sind gerade dann besonders intensiv, wenn sich die Freunde nicht andauernd sehen. Eine tiefe Freundschaft beruht ebenso auf gegenseitigem Respekt, Verständnis und der Gabe zuzuhören. Denn nur so kann man wirklich etwas über den anderen erfahren. Ehrliche Kritik ist dabei geradezu erwünscht und erlaubt, weil ein wahrer Freund oder eine echte Freundin seine Meinung äußern wird – auch wenn diese nicht positiv ausfällt. Das Schöne an einer wahren Freundschaft ist auch, dass man in der Lage ist, miteinander zu reden, zu schweigen, zu weinen und zu lachen.
 
  • Wer keine Zeit für Freunde hat, der sollte auch keine haben.
Jede Freundschaft muss wie eine Pflanze gepflegt werden. Wenn sich jemand nicht mehr meldet, darf er sich nicht wundern, wenn er eines Tages abgemeldet ist. Kontakt ist wichtig – auch aus der Ferne. Optimal ist eine Freundschaft, wenn man den Freund oder die Freundin im Notfall auch morgens um fünf Uhr anrufen kann. Und wenn der- oder diejenige dann in schwierigen Lebens-Situationen zur Seite steht, kann sich jeder sicher sein, dass es ein richtiger Freund oder die richtige Freundin ist.

Partytime mit Freunden

Was gibt es Schöneres, als mit seinen Freunden im Morgengrauen noch auf der Tanzfläche zu stehen, zu tanzen und zu feiern? Das sind ultimativen die Feten, auf denen noch am frühen Morgen Action gefragt ist und eine unvergessliche Nacht in der Luft liegt. Gemeinsam mit Freunden feiern – wer macht das nicht gerne?
Besonders beliebt auch Partys und Feten, auf denen ein Sieg bejubelt  wird und einige Runden Bier „geschmissen“ werden. Der Grund könnte der Sieg beispielsweise einer Fußballmannschaft oder der Sieg einer Sportwette sein. Denn je nach Einsatz kann sich eine Sportwette richtig lohnen. Diese URL sollte sich jeder merken, der selbst einmal eine Sportwette platzieren möchte. Denn auf den Webseiten können jede Menge Buchmacher mit interessanten und spannenden Wetten gefunden werden. So kann man beispielsweise einen Tipp auf den Ausgang eines spannenden Formel 1-Rennens oder eine Live-Wetten abgeben. Bei Letztere Wette kann via Live-Stream der Sport-Event beobachtet und in Echtzeit verfolgt werden. Das Spannende dabei ist die Möglichkeit, dass sogar noch während des Spiels oder des Rennens Tipps abgegeben werden können. Das ist Nervenkitzel pur – auch für die Freunde, die mitfiebern. Den Ausgang einer Wette kann auch auf dem Smartphone verfolgt werden, wenn man bereits auf einer Party bei Freunden angekommen ist.

Wie wichtig wirklich gute Freunde im Leben sind, wird oftmals erst bemerkt, wenn man sie braucht, sie aber entweder nicht mehr da oder nicht greifbar sind. Daher ist es wichtig, immer regelmäßigen Kontakt mit seinen Freunden zu halten und nicht nur dann anrufen, wenn es Zuhause langweilig ist oder wenn man Probleme hat. Für seinen Freund oder Freundin sollte man auch selbst immer da und greifbar sein, besonders dann, wenn es ihnen nicht gut geht. Freunde sind dankbar, wenn ihnen jemand zuhört und ganz besonders im Fall einer Krankheit ist es wichtig, dass man sich kümmert – vielleicht braucht er etwas, das man selbst besorgen kann und vor allem sollte man ihn besuchen.
 



ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    22. November 2017, 14:37 Uhr
    Aktualisiert:
    22. November 2017, 14:38 Uhr