Fußball: Update: TSV zieht sich aus Oberliga zurück

MARL Die Oberligamannschaft des TSV Marl-Hüls hat am Freitagabend ein klares Signal gesendet: Mit großer Mehrheit hat sich das Team in einer internen Abstimmung dazu entschieden, am Sonntag nicht zum Spiel bei Arminia Bielefeld II anzutreten. Die Auflösung der Mannschaft ist damit quasi amtlich.

  • TSV Marl-Hüls Feature Leokamp-Stadion Regen Flutlicht

    Am Sonntag wird die Mannschaft nicht zum Auswärtsspiel in Bielefeld antreten, der Trainingsbetrieb ist zum Erliegen gekommen. Foto: Olaf Krimpmann

Wie Pierre Nowitzki und Davide Basile aus dem Mannschaftsrat am Freitagabend sagten, sei das Team nicht bereit, den vom Vorstand vorgeschlagenen Kurs mitzutragen. Der TSV-Gesamtvorstand hatte am Donnerstagabend die Fortsetzung des Spielbetriebs bis zur Winterpause nur unter der Bedingung in Aussicht gestellt, dass die Spieler auf ihre vereinbarten Zahlungen verzichten.

"Wir werden Sonntag definitiv nicht in Bielefeld  spielen",  so Kapitän Pierre Nowitzki,. Davide Basile ergänzte: "Wir haben damit den Ball zurückgespielt."

Als Konsequenz hatte der Gesamtvorstand um Bertram Weh am Abend erklärt, die Mannschaft vom Spielbetrieb der Oberliga abzumelden. An diesem Samstag will der Verein Kontakt mit Staffelleiter Reinhold Spohn aufnehmen, den DSC Arminia Bielefeld hat der TSV noch am Freitagabend informiert. 

Ob die zweite Mannschaft aus dem Spielbetrieb der Kreisliga B genommen wird, ist noch offen. Sie wird am Sonntag beim Sickingmühler SV antreten. Sollte es auch dazu kommen, wäre das Kapitel Seniorenfußball beim TSV Marl-Hüls bis Sommer 2018 erledigt.   
 

Die offizielle Stellungnahme der Mannschaft im Wortlaut:

Stellungnahme 1. Mannschaft TSV MARL HÜLS 

 Am Freitag, dem 06.10.2017 haben wir, die 1. Mannschaft des TSV Marl-Hüls in einer Abstimmung einvernehmlich entschieden, dass wir den Forderungen, die vom Vorstand gestellt wurden, nicht nachkommen wollen bzw. können. Unter anderem war eine dieser Forderungen, dass wir auf einen sehr großen Teil unseres Gehaltes verzichten müssen, wobei einige Spieler sehr stark auf dieses Geld angewiesen sind.  

Das Hauptaugenmerk liegt aber hier nicht ausschließlich auf den finanziellen Aspekten, vielmehr haben wir in den letzten Wochen und Monaten einige Tiefschläge hinnehmen müssen, auf die wir nicht weiter eingehen wollen, die uns aber dazu bewogen haben diesen Schritt gemeinschaftlich zu gehen. Das Vertrauensverhältnis ist in dieser Zeit so stark beschädigt worden, dass eine weitere Zusammenarbeit so leider nicht mehr möglich ist. 

Ein ganz großer, wenn nicht der wichtigste Faktor war zudem, dass der Spaß am Fußball dabei verloren ging. Und wenn diese Tugend nicht mehr gegeben ist, macht der Trainings- und Spielbetrieb unter diesen Bedingungen aus unserer Sicht keinen Sinn mehr. 

Wir bedauern, dass wir diesen Schritt zusammen als Mannschaft jetzt gehen müssen, haben uns aber bewusst dazu entschlossen zu diesem Zeitpunkt die Reißleine zu ziehen. 

Dennoch wollen wir uns zum Abschluss bei einigen Personen bedanken, die uns auch während dieser Zeit immer unterstützt haben. 

Zum einen Michael Schrank und Marc Varbelow, die neben ihren eigentlichen Aufgaben – der Trainertätigkeit – auch noch administrative Aufgaben übernahmen, um den sauberen Spielbetrieb weiterhin zu gewährleisten. Viel Glück für die Zukunft, euch beiden! 

Dann wäre da das Betreuerteam, welches bis zum Schluss immer an unserer Seite stand.   

Und zu allerletzt wollen wir uns bei unseren geilen Fans bedanken, die uns bis zum Schluss bei jedem Spiel zahlreich unterstützt haben. 

12 KOMMENTARE
08.10.17 15:54

Fragen über Fragen

welche leider auch die Medien nicht klären können oder nicht klären wollen.
Wie ja zu lesen war, hatte Herr Gedenk ja sein Amt wieder aufgenommen, um Schaden von der Fußballabteilung abzuwenden.
Ein durchaus löbliches Vorhaben.
Was hat nun dazu geführt, dass nach relativ kurzer Zeit dann plötzlich der gesamte Abteilungsvorstand (Senioren) Fußball beim TSV zurücktrat?
In den vergangenen Jahren wurde neben dem sportlichen Erfolg auch die Infrastruktur auf ein wesentlich höheres Level gebracht.
Wieso lasse ich dann dieses alles, was äußerst mühevoll erarbeitet wurde,
vor die Hunde gehen?
Ich glaube, der Gesamtvorstand spielt da eine nicht unbedeutende Rolle.

Da es sich ja hier um die Fußball Oberliga handelt, kann man durchaus davon ausgehen, dass die Vereinbarungen mit den Spielern schriftlich getroffen wurden.
Der Abteilungsvorstand Fußball hat also Verträge mit den Spielern abgeschlossen,
welche jetzt, nachdem der Vorstand (ungeklärt warum)zurückgetreten ist, nicht mehr erfüllt werden können.
Stellt sich doch die Frage, wer hat denn diese Verträge unterzeichnet und warum
steht er nicht mehr zu den in den Verträgen gemachten Zusagen?
Wirtschaftliche Schwäche kann es zumindest bei Herrn Gedenk definitiv nicht sein.
Was ist es also dann?
Nochmal, warum wurde dieses alles mühsam erarbeitete aufgegeben?

Andere Vereine gehen in die Insolvenz (Erkenschwick) und die Mannschaft spielt fleißig weiter.

Was beim TSV gerade passiert, man kann es ja lesen.
Nur, warum in Erkenschwick so und in Marl so ?
Auch hier ist der Gesamtvorstand gefragt.

Damit man den Klotz Gesamtvorstand nicht weiter am Bein hat, sollte man vielleicht mal über eine Ausgliederung der kompletten Fußballabteilung (Jugend/Senioren) nachdenken.
Aber dafür ist es jetzt wohl zu spät obwohl es ja auch heißt,
es ist nie zu spät.

08.10.17 14:02

Einsicht?

Hätten die Spieler die gleiche manschaftliche Geschlossenheit gezeigt, als es um die ordnungsgemäße Anmeldung und Versteuerung ihrer Gehälter ging, wäre es sicher anders gelaufen.

08.10.17 04:01

Bezirksliga

VfB wartet! Derby Time!
Oder etwa nicht??

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.



ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    6. Oktober 2017, 20:52 Uhr
    Aktualisiert:
    20. Oktober 2017, 03:34 Uhr
  • Orte:
THEMEN