Anwohner kehren zurück: Bombe an der Schumannstraße ist entschärft

DATTELN Der Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg, der am Freitagmorgen unter der Schumannstraße freigelegt worden war, ist am Nachmittag entschärft worden.

  • Bombenfundort Datteln Schumannstraße

    Das Evakuierungsgebiet rund um den Bombenfundort an der Schumannstraße. Grafik: Stadt Datteln

Am Freitagmorgen um 8 Uhr hatten Experten mit den Ausgrabungen begonnen. Der Bombenverdacht bestätigte sich. Es handelte sich um eine amerikanische 250-Kilo-Bombe. Im Umkreis von 250 Metern wurde das Viertel evakuiert. Rund 1200 Anwohner mussten raus aus ihren Häusern. Unter anderem musste die Kleine Oase der Kinderklinik evakuiert werden.

Es war die vierte Bombenentschärfung in Datteln in diesem Jahr.
2 KOMMENTARE
02.02.18 15:14

es wird an die Tür geklopft: nok, nok, nok ...

von Lusan

und dann muss man das Haus oder die Wohnung verlassen. Und wenn dann endlich alle raus sind, -eine genaue Uhrzeit kann man naturgemäß nicht sagen, weil es immer wieder Querulanten gibt, ist zwar nicht schön, ist aber so- kann mit der Entschärfung der amerikanschen Hinterlassenschaften begonnen werden.

02.02.18 11:10

Uhrzeit??

von FreakysBraut

und bis wieviel uhr müßen alle raus sein?

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.