Müll-Lager: Feuerwehr löscht Brand in RZR-Bunker

HERTEN Einen arbeitsintensiven Einsatz hatten Hertener Feuerwehrleute am Dienstag (17.7.). Gegen 11.30 Uhr rückten sie zum Gelände der RZR-Müllverbrennungsanlage in Herten-Süd aus. Dort war in einem Betonbunker, in dem Müll lagert, ein Brand ausgebrochen.

  • Feuerwehr Symbolbild

    Foto: Thomas Nowaczyk

Laut Dr. Jürgen Fröhlich, Pressesprecher der Abfallentsorgungsgesellschaft Ruhrgebiet (AGR), zu der das RZR gehört, war vermutlich Teerpappe oder Ähnliches an den im Bunker befindlichen Metallschredder geraten und hatte sich entzündet.

Die Leitstelle der Feuerwehr rief Vollalarm aus: Neben der Berufsfeuerwehr Herten eilten auch die drei Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr (Mitte, Scherlebeck und Westerholt) nach Süd. Insgesamt waren 61 Einsatzkräfte aus Herten im Einsatz. Zwischenzeitlich waren auch die Anwohner aufgefordert worden, Türen und Fenster zu schließen

Feuerwehrleute, die eigentlich dienstfrei hatten, sowie die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Recklinghausen-Süd und -Hochlar stellten derweil den Grundschutz der Bevölkerung sicher: Das heißt, sie besetzen die Wache und rücken aus, wenn es weitere Einsätze gibt.

Unter Atemschutz bekämpften die Feuerwehrleute den Brand im RZR-Bunker. Gegen 15.30 Uhr war das Feuer gelöscht. Mitarbeiter des RZR waren laut Aussage des AGR-Sprechers zu keiner Zeit in Gefahr. Die Betriebsfeuerwehr übernahm später die Brandwache vor Ort.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.