Feuerwehreinsatz: Feuer an der Karlstraße ist gelöscht

HERTEN-SÜD Der Brand an der Karlstraße in Herten-Süd ist gelöscht. Das Feuer hatte von einem Carport aus auf den Anbau einer Doppelhaushälfte übergegriffen. Die Feuerwehrleute konnten aber ein Übergreifen aufs Wohnhaus verhindern. Verletzt wurde niemand.

  • HAL_Brand

    Brand an der Karlstraße in Herten-Süd. 16062018 Foto: Norman Wozny

Um 20.20 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Die Rauchsäule war weithin zu sehen, bei der Einsatzleitstelle gingen zahlreiche Anrufe ein. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte der Carport bereits lichterloh, die Flammen hatten auch schon auf einen Anbau des Hauses übergegriffen. Mit sechs Trupps unter Atemschutz bekämpften die Einsatzkräfte den Brand und konnten ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus verhindern. Im Einsatz waren insgesamt 30 Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr Herten und des Löschzugs Herten der Freiwilligen Feuerwehr. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, die Schadenshöhe auch. Mindestens vierstellig dürfte sie aber sein, so eine erste Schätzung der Feuerwehr noch am Abend. Verletzt wurde niemand.

Vollalarm für alle Hertener Feuerwehrleute

Kurzfristig wurde am Samstagabend für alle Hertener Feuerwehrleute sogar Vollalarm ausgelöst. Denn zeitgleich zur Karlstraße wurden die Einsatzkräfte auch wegen eines angeblichen Brandes an der Teichstraße alarmiert - und die automatische Brandmeldeanlage der RZR-Müllverbrennungsanlage hatte ausgelöst.

An der Teichstraße handelte es sich allerdings um eine Falschmeldung, wie sich später herausstellte. Der Anrufer hatte sich mit der Straße vertan und meinte den Brand an der Karlstraße. Die Berufsfeuerwehr Herten und der Löschzug Herten der Freiwilligen Feuerwehr eilten dorthin, während die Löschzüge Scherlebeck und Westerholt zum RZR in den Emscherbruch ausrückten. Doch dort handelte es sich um einen Fehlalarm.
Der Löschzug Westerholt stellt jetzt den Grundschutz in der Stadt sicher, bis die Berufsfeuerwehr wieder einsatzbereit ist. Das heißt, dass die Westerholter Feuerwehrleute die Hauptwache besetzen und ausrücken, falls es weitere Einsätze gibt.

 
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.