Störendes Schneegestöber: Kein Einhorn und kein Feuerwerk beim Lichterwald

SCHLOSSPARK Das Wetter macht den Veranstaltern des sechsten Lichterwalds im und am Hertener Schloss zu schaffen. Nachdem am Samstag, 9. Dezember, bereits Auftritte von der Bühne im Innenhof in den Saal verlegt werden mussten, fällt am heutigen Sonntag einiges aus. Das Pony, das als Einhorn verkleidet mit Kindern durch den Park ziehen sollte, muss im Stall bleiben. Und nun wird auch noch das Feuerwerk abgesagt.

Die Gruppe "Märchenhafte Welsh", die mit dem Einhorn und Kindern vom Rathaus zum Schloss ziehen wollte, hat für das Pony abgesagt: Zu groß sei die Unfallgefahr bei dem Schneegestöber. Die Engelchen werden aber voraussichtlich pünktlich um 15.30 Uhr am Rathaus erscheinen und mit Kindern, die dabei sein wollen, losziehen.
Pyrotechniker René Osterhage hat sich ebenfalls entschlossen, seinen Beitrag zum Lichterwald abzusagen. Um 18 Uhr wollte er der Veranstaltung mit fantastischen Lichteffekten einen glanzvollen Schlusspunkt setzen. Doch daraus wird nun nichts: Es ist zu nass und soll zudem später noch heftig stürmen.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.