28.03.2017

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute gibt es in der Mitte vielfach ungestörten Sonnenschein, und die Temperaturen klettern am Tage auf 18 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 8 bis 6 Grad. Der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen.
Heute gibt es im Norden vielfach Sonnenschein und fast keine Wolken, und die Temperaturen steigen am Tage auf 18 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 8 bis 6 Grad zurück. Der Wind weht schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen.
Heute verdecken im Süden nur gelegentlich einige Wolken die Sonne. Dabei werden während des Tages 18 bis 20 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 7 Grad ab. Der Wind weht mäßig, in Böen frisch aus Südwest.
Wetterfühlige Menschen neigen oft zu erhöhten Blutdruckwerten sowie Kopfweh und Migräne. Das Schlafbedürfnis ist groß. Gleichzeitig werden Körper und Geist angeregt. Dadurch kann man sich im Alltag gut konzentrieren und viel leisten. Rheumabeschwerden stehen oft mit der Witterung in Zusammenhang. Die Gelenke und Glieder sind besonders schmerzanfällig.
Am Dienstag kühlt sich die Luft im Westen auf 8 bis 6 Grad ab und erwärmt sich tagsüber auf 15 bis 19 Grad. Dazu kommen einige Wolken der Sonne in die Quere, und der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen. Nichts wie raus an die frische Luft und Sauerstoff tanken. Die Wetterlage ist ideal zum Wandern, Rad fahren oder für einen Spaziergang.
Der Flug von Erlen-, Weiden-, Hasel- und Pappelpollen ist schwach bis mäßig.