„Bis zum Ende gekämpft“: Spielerberater Mino Raiola im Alter von 54 Jahren verstorben

Redakteur
Im Alter von 54 Jahren verstorben: Mino Raiola. © imago / Independent Photo Agency
Lesezeit

Raiola war eine der schillerndsten Figuren der Berater-Branche, er galt in der Szene als knallharter Verhandler und vertrat etliche Top-Spieler wie Paul Pogba, Zlatan Ibrahimovic. Auch BVB-Stürmer Erling Haaland zählte seit Jahren zu seinen Klienten.

Familie Raiola: „Seine Mission wird weitergeführt werden“

Am vergangenen Donnerstag war von mehreren italienischen Medien die Falschmeldung über den Tod Raiolas verbreitet worden – aus dem San-Raffaele-Krankenhaus in Mailand, wo sich Raiola zur Behandlung seiner Krebserkrankung befand, meldete er sich daraufhin mit einem Dementi. „Aktueller Gesundheitszustand für alle, die sich wundern: angepisst, dass sie mich zum zweiten Mal innerhalb von vier Monaten töten“, twitterte der Agent. Auch vom behandelnden Arzt Dr. Alberto Zangrillo kam ein scharfes Dementi. Raiola kämpfe um sein Leben, ließ der behandelnde Arzt verlauten.

„Mino hat bis zum Ende mit derselben Leidenschaft gekämpft, mit der er unsere Spieler am Verhandlungstisch verteidigt hat“, teilte die Familie Raiolas über dessen Twitter-Account mit. „Seine Mission, den Fußball für seine Spieler zu einem besseren Ort zu machen, wird weitergeführt werden. Er hat uns wie immer stolz gemacht und das niemals realisiert.“