Haderte mit dem BVB-Auftritt in Berlin: Kapitän Marco Reus. © imago / Revierfoto
Meinung

Borussia Dortmund im Winter 2021: Überspielt, überschätzt, überfordert

Borussia Dortmund stellt im Winter 2021 alles andere als eine Spitzenmannschaft. Die BVB-Profis sind überspielt, überschätzt oder überfordert. Jürgen Koers kommentiert.

Borussia Dortmund hat den Jahresabschluss 2021 komplett in den Sand gesetzt. Das peinliche 2:3 bei Hertha BSC verstärkt den verstörenden Eindruck der letzten Spielwoche. Nur vier Punkte gegen die Kellerkinder aus Bochum, Fürth und Berlin – viel zu wenig für die eigenen Ansprüche. Auch die Art und Weise irritiert, denn so tritt keine Spitzenmannschaft auf. Anstatt den FC Bayern München zu bedrängen, muss sich der BVB über sich selbst ärgern. Und zwar gewaltig.

Die BVB-Spieler müssen sich an die eigene Nase fassen

Investiert jeder BVB-Spieler alles für das geforderte Top-Niveau?

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.