Borussia Dortmund

BVB feiert 5:0-Kantersieg im Test beim SC Verl: Moukoko trifft doppelt

Borussia Dortmund hat sein Testspiel beim SC Verl deutlich gewonnen. Beim Kantersieg über den Drittligisten trafen gleich vier Youngster für den BVB. Der nächster Halt heißt Bad Ragaz.
Youssoufa Moukoko im Zweikampf.
BVB-Stürmer Youssoufa Moukoko auf dem Weg zu seinem ersten Treffer in Verl.

Borussia Dortmund hat auch sein drittes Testspiel für sich entschieden. Beim Drittligisten SC Verl gab es am Donnerstagabend ein auch in der Höhe verdientes 5:0. Für die frühe Führung sorgte der in der ersten Hälfte sehr aktive und gefällige Ole Pohlmann, der von Marco Reus bedient wurde, und zum 1:0 (16.) traf. Der BVB war von Beginn an in allen Belangen überlegen, konnte offensiv nach Belieben schalten und wurde defensiv kaum gefordert.

BVB-Stürmer Youssoufa Moukoko ebnet mit Doppelpack den Weg

Youssoufa Moukoko erhöhte nach einem Pohlmann-Zuspiel in der 28. Minute auf 2:0. Diesen Vorsprung bauten die Schwarzgelben bis zur Pause binnen 14 Minuten auf 4:0 aus. Mahmoud Dahoud traf nach weitem Einwurf von Felix Passlack per Distanzschuss zum 3:0 (37.), ehe abermals Moukoko nach einem Steilpass von Marius Wolf allein auf den Torwart zueilte und das Ergebnis auf 4:0 stellte.

Nach dem Wechsel konnten die Dortmunder nicht an den Spielfluss der ersten 45 Minuten anknüpfen. BVB-Trainer Edin Terzic wechselte insgesamt neunmal. Dennoch traf Prince Aning in der 54. Minute zum 5:0. Der junge Niederländer war zuvor im Strafraum zu Fall gebracht worden. Den fälligen Foulelfmeter versenkte er sicher zum 5:0.

BVB mit zwei weiteren hochkarätigen Tests im Trainingslager

Für den BVB geht es nun am Freitag ins Trainingslager nach Bad Ragaz. In der Schweiz möchte Terzic seinem Team wichtige Grundlagen für die Saison vermitteln. Darüber hinaus stehen zwei weitere hochkarätige Testspiele an. Am Montag (18. Juli, 19 Uhr) trifft der BVB auf den FC Valencia, am Freitag (22. Juli, 19 Uhr) auf den FC Villareal.

BVB: Meyer – Passlack (73. Semic), Hummels, Papadopoulos (73. Suver), Aning (60. Bynoe-Gittens) – Dahoud (73. Pfanne), Kamara (73. Michel) – Wolf (73. Bueno), Reus (46. Rothe) Pohlmann (46. Eberwein) – Moukoko (60. Fink)

Tore: 0:1 Pohlmann (16.), 0:2 Moukoko (28.), 0:3 Dahoud (37.), 0:4 Moukoko (42.), 0:5 Aning (54., Foulelfmeter)

Der Ticker zum Nachlesen:

19.51 Uhr: Wir beenden an dieser Stelle unseren Live-Ticker und wünschen euch noch einen schönen Abend.

90. Minute: Abpfiff. Der BVB gewinnt verdientermaßen mit 5:0 beim SC Verl.

87. Minute:
Die Luft ist nun ein wenig raus. Es passiert nur noch wenig. Den Gastgebern fehlt es bei ihrem nächsten Versuch an Präzision.

83. Minute: Schöner Angriff von Verl. Doch Mario Suver passt auf, grätscht den Diagonalball der Hausherren noch vor BVB-Torwart Alexander Meyer weg.

79. Minute: Elf Minuten bleiben noch, um das halbe Dutzend voll zu machen.

Marius Wolf führt einen Zweikampf.
Marius Wolf behauptet sich am Ball. © Florian Groeger

73. Minute: Neu dabei sind jetzt Franz Pfanne, Guille Bueno, Falko Michel, Mario Suver und Lion Semic. Dafür dürfen Felix Passlack, Antonios Papadopoulos, Mo Dahoud, Abdoulaye Kamara und Marius Wolf unter die Dusche hüpfen.

73. Minute: Munteres Wechselspiel eine gute Viertelstunde vor Schluss. Auf beiden Seiten kommen gleich fünf frische Spieler.

72. Minute: Der BVB mit einer weiteren Möglichkeit. Abdoulaye Kamara geht bis zur Grundlinie und probiert es flach, der Torwart ist dazwischen.

68. Minute: Im Gegensatz zum ersten Abschnitt hat der Spielfluss schon etwas gelitten.

65. Minute: Auch der SC Verl macht noch mal auf sich aufmerksam, der Schuss geht aber doch zwei Meter links neben das Gehäuse.

62. Minute: Chance für den BVB. Über die eingewechselten Fink und Bynoe-Gittens kommt der Ball zu Eberwein, der aber verzieht deutlich.

60. Minute: Edin Terzic wechselt zwei weitere Male. Jamie Bynoe-Gittens und Bradley Fink sind jetzt auf dem Feld. Dafür weichen Prince Aning und Youssoufa Moukoko.

60. Minute:
Mats Hummels atmet nach einem erfolgreichen Zweikampf tief durch. Es scheint schon einigermaßen anstrengend zu sein.

54. Minute: TOR! Der Gefoulte tritt selbst an und verwandelt souverän rechts unten ins Eck: Prince Aning trifft per Elfmeter zum 5:0.

53. Minute: Elfmeter für den BVB. Prince Aning wird im Sechzehner zu Fall gebracht. Klarer Fall: Strafstoß.

Kleine Korrektur: Nicht Dahoud ist im zweiten Durchgang in der Kabine geblieben, sondern Marco Reus.

Mats Hummels regt sich auf.
Kein Verständnis hat Mats Hummels dafür, dass sein Kopfballtreffer wegen einer Abseitsstellung nicht gewertet wurde. © Florian Groeger

49. Minute: Beinahe hätte Mats Hummels per Kopf nach einem Dahoud-Freistoß auf 5:0 erhöht, aber er stand dabei wohl im Abseits. Der Treffer findet keine Anerkennung.

46. Minute: Die zweite Hälfte läuft. Der BVB hat zweifach gewechselt. Für Ole Pohlmann und Marco Reus spielen jetzt Michael Eberwein und Tom Rothe.

45. Minute: Halbzeit. Borussia Dortmund liegt zur Pause mit 4:0 gegen den SC Verl vorn. Der sehr aktive Ole Pohlmann brachte den BVB nach einer guten Viertelstunde in Front. Im Anschluss erhöhten Youssoufa Moukoko per Doppelpack (28./42.) und Mahmoud Dahoud (37.) binnen 14 Minuten auf 4:0.

42. Minute: TOR! Der BVB erhöht auf 4:0. Nach einem Eckball von Verl geht es schnell in die andere Hälfte. Marius Wolf schickt Youssoufa Moukoko per Steilpass auf die Reise und der schließt den Konter mit dem 4:0 ab.

37. Minute: TOR! 3:0 für Borussia Dortmund. Nach einem weiten Einwurf von Felix Passlack gelangt der Ball zu Mo Dahoud – der fackelt nicht lange und zimmert den Ball aus rund 20 Metern rechts in den Winkel.

35. Minute: Aufregung nach einem möglichen Foul an Prince Aning im Strafraum. Der Schiedsrichter entscheidet: kein Elfmeter.

Youssoufa Moukoko (links) und Prince Aning jubeln gemeinsam.
Youssoufa Moukoko (links) und Prince Aning jubeln gemeinsam. © Florian Groeger

31. Minute: Nächste Chance für die Dortmunder. Diesmal kommt die Hereingabe von rechts von Abdoulaye Kamara, doch Youssoufa Moukoko rutscht am Ball vorbei.

28. Minute: TOR! Der BVB erhöht auf 2:0. Ole Pohlmann bedient Youssoufa Moukoko, der schüttelt seinen Bewacher ab und schiebt dem Torwart den Ball zum 2:0 durch die Beine. Starke Einzelleistung.

23. Minute: Mats Hummes packt seinen Außenrist aus und wuchtet die Kugel von der linken Seite aufs Tor – dort wird sie aber zur sicheren Beute des Verler Schlussmanns.

19. Minute: Langer Ball von BVB-Keeper Alexander Meyer auf Prince Aning. Der junge Niederländer startet wieder über die linke Seite durch. Seine Hereingabe aber kommt zu unpräzise.

Mats Hummels beglückwünscht den Torschützen Ole Pohlmann.
Mats Hummels beglückwünscht den Torschützen Ole Pohlmann. © Florian Groeger

16. Minute: TOR! Der BVB geht mit 1:0 in Führung. Marco Reus schickt Ole Pohlmann und der versenkt den Ball zur Führung für Schwarzgelb.

12. Minute: Auch die Gastgeber aus Verl ergreifen nun zunehmend die Initiative, wollen mitmischen und holen einen ersten Eckball heraus.

Schauen von der Tribüne aus zu: (von links) Jan-Henrik Gruszecki, Carsten Cramer und Hans-Joachim Watzke.
Schauen von der Tribüne aus zu: (von links) Jan-Henrik Gruszecki, Carsten Cramer und Hans-Joachim Watzke. © Florian Groeger

9. Minute: Kurzer Schreckmoment: Abdoulaye Kamara bleibt nach einem Zweikampf am Boden liegen. Er hat wohl einen Fuß gegen den Kopf gekriegt. Aber der Franzose berappelt sich nach kurzer Zeit und steht wieder.

4. Minute: Der BVB legt gleich offensiv los und hat zu Beginn auch schon einen Eckball erhalten. Der bringt allerdings nichts ein.

18.03 Uhr: Mit leichter Verspätung rollt jetzt der Ball.

17.58 Uhr: Gleich geht‘s los. Ex-Borusse Oli Kirch ist auch vor Ort.

17.50 Uhr: In den ersten beiden Testspielen der Saison-Vorbereitung gab es ein 3:1 gegen den Lüner SV und ein 2:0 gegen Dynamo Dresden. Den Spielbericht dazu gibt es hier: https://www.ruhrnachrichten.de/bvb/bvb-defensive-steht-und-trifft-hummels-und-papadopoulos-sichern-20-in-dresden-w1769908-2000571667/

17.45 Uhr: Gegenüber dem 2:0-Sieg im Test bei Dynamo Dresden ist die Dortmunder Startelf auf drei Positionen verändert. Anstelle von Tom Rothe, Falko Michel und Michael Eberwein setzt Edin Terzic von Beginn an auf Abdoulaye Kamara, Ole Pohlmann und Marco Reus.


17.40 Uhr: Ein Blick in die Startaufstellung verrät: Marco Reus ist wieder dabei.

17.35 Uhr: Borussia Dortmund tritt gleich im Stadion an der Poststraße beim SC Verl an. Der Test gegen die Ostwestfalen erfolgt unmittelbar, bevor es für die Schwarzgelben am Freitag in den Flieger Richtung Bad Ragaz geht.

17.30 Uhr: Herzlich willkommen in unserem Ticker zum BVB-Testspiel beim Drittligisten SC Verl.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.