BVB-Spieler Raphael Guerreiro dribbelt mit dem Ball.
Gehen oder bleiben? BVB-Linksverteidiger Raphael Guerreiro muss in diesem Sommer eine Grundsatzentscheidung treffen. © imago / RHR-Foto
Borussia Dortmund

BVB-Schlüsselspieler Raphael Guerreiro: Gehen oder bleiben?

Mehrfach hätte Raphael Guerreiro Borussia Dortmund verlassen können. Er wollte nicht. In diesem Sommer dürfte er wechseln, das weiß er. Aber will er das? Der Stand der Dinge.

Nach vorne gehen oder hinten bleiben, diese Frage stellt sich Raphael Guerreiro (28) in jedem Fußballspiel zigfach. Nicht selten fällt die Entscheidung eher optimistisch aus, der portugiesische Linksverteidiger sieht sich selbst lieber im Vorwärtsgang denn als Abwehrspieler. Seine mitunter sorglose Spielweise, die fehlende Aggressivität bei der Arbeit gegen den Ball und eine Reihe von Verletzungen haben den Europameister von 2016 bei Borussia Dortmund in die Kritik gebracht. Der Klub hat dem Spieler und seinem Umfeld zu verstehen gegeben, dass man für einen Wechselwunsch in diesem Sommer offen wäre, erfuhren die Ruhr Nachrichten.

Raphael Guerreiro interessiert sich mehr für das Spiel mit Ball

Für weitere Transfers benötigt der BVB frisches Geld

Guerreiros BVB-Vertrag läuft noch bis Sommer 2023

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.