Borussia Dortmund

BVB-Sportdirektor Kehl bestätigt: Haller-Ersatz soll zeitnah unterschreiben

Borussia Dortmund wird in den kommenden Tagen einen neuen Stürmer als Ersatz für den erkrankten Sebastien Haller verpflichten – das bestätigt BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl.
BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl tröstet den verletzten Karim Adeyemi. © imago / RHR-Foto

Borussia Dortmunds Suche nach einem Torjäger dürfte in Kürze enden – das bestätigte BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl im Anschluss an den 1:0-Erfolg gegen Bayer Leverkusen. „Es wird wohl noch etwas passieren. Ich denke zeitnah. Wir sind zielführend unterwegs. Wir werden in den nächsten Tagen Klarheit haben“, sagte der 42-Jährige bei „Sky“. Weiter in die Karten ließ sich der ehemalige Dortmunder Kapitän nicht blicken, fügte aber an: „Das, was wir machen, wird passen.“

BVB-Sorgen um angeschlagenen Karim Adeyemi

Die Schwarzgelben haben in den vergangenen Tagen händeringend nach einer klassischen Nummer neun gefahndet. Ursprünglich war Sebastien Haller als Ersatz für den zu Manchester City abgewanderten Erling Haaland eingeplant, doch ein bösartiger Hodentumor wird den Zugang von Ajax Amsterdam monatelang außer Gefecht setzen.

Doppelt bitter: In Karim Adeyemi fiel schon in der Anfangsphase des Leverkusen-Spiels ein weiterer Angreifer der Borussia aus. „Der Vorderfuß ist angeschwollen“, meinte Kehl, Trainer Edin Terzic ergänzte: „Er hat einen Schlag auf den Zeh bekommen und humpelt jetzt.“ Eine genaue Diagnose soll am Sonntag vorliegen.

Bynoe-Gittens verpasst BVB-Heimspiel aufgrund von Hüftproblemen

Damit spitzt sich die Personalsituation in der BVB-Offensive zu. Flügelspieler Jamie Bynoe-Gittens verpasste das Leverkusen-Spiel, weil er im Abschlusstraining einen Schlag auf den Hüftknochen abbekommen hatte. Weiter geht es für Borussia Dortmund schon am Freitag (20.30 Uhr) beim SC Freiburg.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.