Bei der BVB-U19 gesetzt: Neuzugang Tom Rothe. © Florian Groeger
Borussia Dortmund

BVB-U19: Tom Rothe gelingt Start nach Maß – und formuliert klare Ziele

Einer der Jüngsten, einer der Längsten: Neuzugang Tom Rothe (16) legt in der U19 von Borussia Dortmund einen fast perfekten Start hin. Trotzdem gibt’s noch viel zu tun.

Für einen Mittelstürmer kam die flache Hereingabe von der rechten Seite perfekt. Scharf geschossen, quer zur Torlinie, weit genug weg vom Torhüter. Dort, wo sonst die Torjäger ihren Dienst versehen, stand diesmal Tom Rothe. Instinktiv hatte er den weiten Weg bis in den gegnerischen Strafraum mitgemacht, und als die Kugel vor seinen Füßen landete, schlug er eiskalt zu. Ein Linksverteidiger als Abstauber – Rothes Premierentor in der Youth League war der vierte schwarzgelbe Treffer beim 5:1 bei Ajax Amsterdam. Der glückliche wie bescheidene Knipser sagte: „Das ist natürlich schön, wenn man als Verteidiger sogar noch mit einem Tor helfen kann.“

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein HEA+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
BVB-Redaktion
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite
Avatar