Marco Pasalic © Bielefeld
Borussia Dortmund

BVB-U23: Marco Pasalic und sein steiniger Weg zum Comeback

Marco Pasalic hat viereinhalb Monate für sein Comeback geschuftet. Jetzt ist er zurück bei der BVB-U23. Sein Kurzeinsatz gegen Saarbrücken führt ihm aber auch die Grenzen vor Augen.

Wenn jemand zu Saisonbeginn bei Borussia Dortmunds U23 exemplarisch für die Unbekümmertheit und die Gier der gesamten Mannschaft gestandet hat, dann wahrscheinlich Marco Pasalic. Im Sommer vom VfB Stuttgart gekommen, gelang es ihm sofort, das Offensivspiel des BVB zu bereichern. Dass die Schwarzgelben nach ihrem Aufstieg auch in der 3. Liga kaum Anpassungsprobleme zeigten, lag auch an den überzeugenden Leistungen des Kroaten. Gleich im ersten Heimspiel gegen Waldhof Mannheim gelang dem 21-Jährigen ein Traumtor.

BVB-Offensivkraft Pasalic: Statt den Ball einen Gips am Fuß

Rückkehr beim BVB ein „unglaubliches Gefühl“ für Pasalic

3. Liga, 23. Spieltag: 1. FC Saarbrücken – BVB II 2:0 (0:0)

Im BVB-Heimspiel gegen Osnabrück kommt nur Kurzeinsatz in Frage

Über den Autor
Redakteur
Cedric Gebhardt, Jahrgang 1985, hat Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Uni Bochum studiert. Lebt aber lieber nach dem Motto: „Probieren geht über Studieren.“ Interessiert sich für Sport – und insbesondere die Menschen, die ihn betreiben. Liebt Wortspiele über alles und kann mit Worten definitiv besser jonglieren als mit dem Ball. Schickt deshalb gerne humorige Steilpässe in die Spitze.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.