Die BVB-Spieler stehen auf dem Trainingsplatz in Bad Ragaz.
Bei Borussia Dortmund muss sich eine neue Hierarchie herausbilden. © imago / Revierfoto
Borussia Dortmund

Nach dem XXL-Umbruch beim BVB: Neue Anführer werden gesucht

Der BVB-Kader hat sich in diesem Sommer radikal verändert. Etliche Spieler sind gegangen, andere neu hinzugestoßen. Das hat Folgen für die Hierarchie in der Gruppe, die sich neu herausbilden muss.

Als der FC Valencia am Montagabend das dritte Tor schießt, gehen die Köpfe bei den Spielern von Borussia Dortmund nach unten. Man sieht: Da fehlt gerade die physische und mentale Frische, um sich noch einmal aufzubäumen, bei allem Bemühen gerät der Testspielsieg für die Spanier in den letzten Spielminuten nicht mehr in Gefahr. Das ist in diesem Moment ein ganz normaler Reflex. Die Dortmunder Mannschaft hat harte Einheiten hinter sich, sie steckt in dem berühmten „Loch“, das alle während einer intensiven Vorbereitungsphase ereilt.

Borussia Dortmund steht vor einem großen Umbruch

BVB-Trainer Terzic über Bellingham: „Er hat sich total entwickelt“

BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl hat „ein gutes Gefühl“

BVB-Neuzugang Niklas Süle soll eine Führungsrolle übernehmen

Terzic will Verantwortung auf mehrere BVB-Schultern verteilen

Über den Autor
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.