Öffentliches BVB-Training in Brackel (v.l.): Emre Can, Julian Brandt, Felix Passlack, Youssoufa Moukoko, Thorgan Hazard. © Groeger
Borussia Dortmund

Öffentliches BVB-Training in Brackel: 756 Fans, zwei Rückkehrer und neue Sorgen

Nach gut sechs Monaten lädt der BVB wieder zu einem öffentlichen Training ein. 756 Fans sind dabei – und sehen zum Start der Wolfsburg-Vorbereitung zwei Rückkehrer. Es gibt aber auch neue Sorgen.

Jude Bellingham ließ sich nicht lange bitten. Kurz nachdem Trainer Marco Rose die rund 90-minütige Einheit der BVB-Profis mit einer kurzen Ansprache beendet hatte, übersprang der Youngster eine Absperrung und postierte sich neben einem kleinen, im Rollstuhl sitzenden BVB-Fan. Anschließend absolvierte Bellingham bereitwillig eine zweite Trainingseinheit – 30 Minuten lang erfüllte er die Autogramm- und Selfiewünsche der Dortmunder Anhänger. Auch Erling Haaland, immer wieder mit Sprechchören gefeiert, schrieb sich die Finger wund.

Passlack und Schulz sind zurück im BVB-Mannschaftstraining

Öffentliches Training in Brackel: BVB startet Wolfsburg-Vorbereitung

BVB-Allrounder Can: „Die Erwartungshaltung ist einfach höher“

Champions-League-Sieger Paul Lambert zu Gast beim BVB

Über den Autor
Redakteur
Premium-Jahrgang 1981. Besetzte im Mittelfeld von Rot-Weiß Unna die Acht, bevor die Position überhaupt erfunden wurde. Studium der Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, anschließend ablösefreier Wechsel zu Lensing Media. Im BVB-Team polyvalent einsetzbar.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.