BVB-Torjäger Erling Haaland fehlte in den meisten Europapokalspielen - ein Grund für das schwache Abschneiden und die fehlenden Einnahmen. © picture alliance
Borussia Dortmund

Zig Millionen Euro weniger: So viel Geld kassiert der BVB im Europapokal

Das frühe Ausscheiden im Europapokal kostet Borussia Dortmund zig Millionen. Doppelt ärgerlich: Ligakonkurrent FC Bayern München profitiert überproportional davon.

Auf genau 2,032 Milliarden Euro beziffert der Europäische Fußballverband (Uefa) die Ausschüttungen für die Champions League in der Saison 2021/22. Borussia Dortmund wird nur einen kleinen Anteil vom Kuchen bekommen, wenn die Spielzeit beendet ist und die Prämien endgültig feststehen.

BVB-Einnahmen im Europapokal: Vier-Säulen-Modell der Uefa

Borussia Dortmund profitiert in der Champions League von der Koeffizientenregelung

Der BVB muss sich 2021/22 mit 62 Millionen Euro begnügen

BVB-Konkurrent Bayern München winkt nächste Rekordeinnahme

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.