Auf dem Simon-Cohen-Platz brannten am Dienstagabend viele Kerzen. Sie sollten daran erinnern, bei Antisemitismus nicht wegzusehen. © Rebekka Wölky
Gedenkveranstaltung

Antisemitismus ist auch heute noch ein Problem in Castrop-Rauxel

Der Stadtjugendring Castrop-Rauxel hat an das Grauen der Reichspogromnacht vom November 1938 erinnert. Und man hat gezeigt: Antisemitismus gibt es auch heute noch.

Still ist es auf dem Simon-Cohen-Platz in der Castroper Altstadt am Abend des 9. November. Die Teilnehmer der Kundgebung zum Gedenken an das Novemberpogrom von 1938 bilden einen großen Kreis um das Fundament der ehemaligen Synagoge. Es sind so viele gekommen, dass der Kreis den ganzen Platz einnimmt.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein HA+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
1997 in Dortmund geboren. Dort seit 2017 für die Ruhr Nachrichten im Einsatz. Habe die Stadt dabei neu kennen und lieben gelernt. Mag die großen und kleinen Geschichten um mich herum, Bücher, schreiben und fotografieren.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.