Neues Brettspiel: 110 Quizfragen für Castrop-Rauxel gesucht

Redakteurin
StadtPunkt ist das neue Spiel für Castrop-Rauxel.
StadtPunkt ist das neue Spiel für Castrop-Rauxel. Bürger können sich aktiv an der Entstehung beteiligen.. © Design LinaGames/Foto Jens Lukas/Grafik Nora Varga
Lesezeit

Königin Elisabeth schenkte Castrop-Rauxel kurz nach ihrem Amtsantritt vier Tiere. Welche? Elefanten, Schwäne oder Pferde? So könnte eine der Quizfragen aussehen, bei deren Beantwortung Castrop-Rauxeler bald beim Spielen punkten können. Zurzeit entsteht ein eigenes Brettspiel für Castrop-Rauxel. Und deren Bürger sind mit ihrem Wissen und ihrer Phantasie gefragt. Vereine können auf andere Weise mitmachen.

„StadtPunkt“ heißt das Quiz-Brettspiel, das sich als eine Mischung aus „Trivial Pursuit“, „Monopoly“ und „Mensch ärgere dich nicht“ präsentieren und demnächst auch in Castrop-Rauxel im Handel erhältlich sein soll.

Das Spiel kombiniert etwa 700 allgemeine Quizfragen mit Informationen zu 20 der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, zu 20 teilnehmenden Unternehmen sowie mit 80 stadtbezogenen Quizfragen und 30 entsprechenden Fragen für Kinder. Und hier kommen die Castrop-Rauxelerinnen und Castrop-Rauxeler ins Spiel.

Bürger können für 110 stadtbezogene Fragen Ideen einreichen

Sie können Vorschläge für die insgesamt 110 stadtbezogenen Fragen einsenden. Die Fragen sollten wissenswert und unterhaltsam sein, sollten eine korrekte und zwei humorvoll falsche Antworten enthalten. Sie können das Allgemeinwissen über Castrop-Rauxel abfragen, sich also auf Freizeiteinrichtungen oder Ausflugsmöglichkeiten beziehen oder sich mit der Geschichte der Stadt beschäftigen. Speziell für Kinder werden Fragen mit nur zwei Antwortmöglichkeiten gesucht, von denen eine die korrekte sein muss.

Für Vereine aus Castrop-Rauxel bietet das Unternehmen die Möglichkeit, sich kostenlos auf der Rückseite der Spielfläche mit ihrem Logo zu präsentieren. Auf die Spielfläche passen bis zu 80 Logos, es entscheidet die Reihenfolge des Maileingangs.

Auch interessierte Unternehmen können sich melden, um im Spiel „Pate“ einer Sehenswürdigkeit zu werden und dort neben Fotos und dem Unternehmenslogo auch fünf individuelle Fragen zum Unternehmen zu platzieren. Aus der kommunalen Familie beteiligen sich die Forum GmbH und die Stadtwerke Castrop-Rauxel.

Vor Weihnachten soll „StadtPunkt“ in den Handel kommen

Große, hölzerne Spielfiguren und Würfel, ausgesuchte Pappbestandteile und langlebige Materialien aus einer Produktionsstätte in Dänemark – „StadtPunkt“ kann zum Highlight bei jedem Spieleabend werden, so die Stadt Castrop-Rauxel in einer Pressemitteilung. Es ist geplant, dass das neue Castrop-Rauxeler Stadtspiel zum Weihnachtsverkauf im Ticketshop der Forum GmbH, in Spielwarengeschäften, in Buchhandlungen und an weiteren lokalen Verkaufsstellen zu kaufen sein wird.

Die richtige Antwort auf die Eingangsfrage lautet übrigens: Schwäne. Queen Elizabeth II. sandte zwei Weibchen und zwei Männchen 1952, im Jahr ihrer Thronbesteigung, nach Castrop-Rauxel als ein Zeichen der Völkerverständigung.

So können Bürger, Vereine, Unternehmen mitmachen

  • Stichtag für alle Einsendungen für „StadtPunkt“ ist Sonntag, 9. Oktober.
  • Bürger können bis dahin ihre Fragen senden an stadtmarketing@castrop-rauxel.de mit der Einwilligung, dass die Fragen im Spiel anonym veröffentlicht werden dürfen.
  • Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung der eingeschickten Fragen.
  • Auf ausdrücklichen Wunsch ist bei Auswahl der eingesendeten Fragen eine Namensnennung der Urheberin oder des Urhebers im Begleitheft des Spieles möglich.
  • Vereine, die sich präsentieren wollen, können eine druckfähige Datei des Vereinslogos an stadtmarketing@castrop-rauxel.de schicken.
  • Informationen zu den speziellen Teilnahmekonditionen für Unternehmen, zur geplanten Spiel-Auflage und zum Verkaufspreis sind telefonisch unter 0176 62522428 oder per E-Mail unter n.balcielmas@linagames.de bei Nurdogan Balcielmas zu erfahren.