Ab Oktober steigt der Mindestlohn auf zwölf Euro. In Castrop-Rauxel zeigt sich: Ungünstiger könnte der Zeitpunkt dafür nicht sein.
Ab Oktober steigt der Mindestlohn auf zwölf Euro. In Castrop-Rauxel zeigt sich: Ungünstiger könnte der Zeitpunkt dafür nicht sein. Weil Gastronomen wie hier der Inhaber der Trattoria Puglia, Nunzio Marcuccio, jetzt schon Probleme haben. © Jonas Hildebrandt
Meinung

Den Mindestlohn müssen alle Castrop-Rauxeler aus ihrer Tasche zahlen

Zum 1. Oktober steigt der Mindestlohn auf 12 Euro. Gastronomen und Friseure planen mit höheren Preisen. Unser Autor sagt ja zum Mindestlohn, aber findet: Die Erhöhung kommt zum falschen Zeitpunkt.

Gute Bezahlung ist eine Frage von Wertschätzung. Spätestens seit der Corona-Pandemie ist klar, dass es nicht ausreicht, nur warme Worte zu finden und Beifall zu klatschen. Eine Erhöhung des Mindestlohns ist daher richtig, um vielen Menschen genau diese Wertschätzung entgegenzubringen.

Ungünstiger Zeitpunkt

Löhne und Preise schaukeln sich gegenseitig hoch

Über den Autor

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.