Dieses Fahrzeug des Castrop-Rauxeler Ordnungsamtes wurde in einer komplett verbotenen Parksituation fotografiert. "Kein gutes Vorbild", so der Kommentar auf Facebook. © privat
Parkverstoß

Dreist: Ordnungsamts-Auto parkte über Stunden im absoluten Halteverbot

Ein dreister Parkverstoß eines Ordnungsamtsmitarbeiters ist am Wochenende Anwohnern der Ecke Holzstraße/Haselweg aufgefallen. Da galt diesmal offenbar nicht unbedingt gleiches Recht für alle.

Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes stehen von allen Angestellten der Stadtverwaltung am meisten im Blick der Öffentlichkeit. Naturgemäß machen sie sich mit ihrer Arbeit oft nicht beliebt. Kontrollen der Bevölkerung gehören schließlich zu ihrem Job, ob es um die Einhaltung von Corona-Regeln geht oder um potenzielle Falschparker.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein HA+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
1961 geboren. Dortmunder. Jetzt in Castrop-Rauxel. Vater von drei Söhnen. Opa. Blogger. Interessiert sich für viele Themen. Mag Zeitung. Mag Online. Aber keine dicken Bohnen.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.