Spendenkonto

Hilfe für Hochwasseropfer kann jetzt jeder Castrop-Rauxeler leisten

Auch im französischen Vincennes denkt man an die Hochwasseropfer. Wer denen mit Geld helfen will: Das Land NRW hat ein Spendenkonto eingerichtet, auf das die Stadt Castrop-Rauxel hinweist.
Viele Menschen in NRW und Rheinland-Pfalz stehen nach dem Hochwasser vor den Resten ihrer Existenz. Wer helfen möchte, kann das jetzt auch über ein Spendenkonto tun. © dpa

Die Verwüstungen, die Hochwasser und Gerölllawinen nach dem Tief „Bernd“ in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz verursacht hat, haben viele Menschen dazu veranlasst, die Betroffenen mit Sach- und Geldspenden zu unterstützen und ihre Hilfe anzubieten.

Auch aus Castrop-Rauxels Partnerstädten erreichen die Stadt freundschaftliche Unterstützungsangebote. So schreibt die Bürgermeisterin der französischen Partnerstadt Vincennes, Charlotte Libert-Albanel, in einem Brief: „Das schlechte Wetter, das Westdeutschland heimsuchte, hat sofort meine Aufmerksamkeit erregt und ich möchte mich mit den Opfern und ihren Familien solidarisch erklären. Meine Gedanken sind auch bei den Bewohnenden, die so schwere Schäden erlitten haben. Ich hoffe, dass die Stadt Castrop-Rauxel nicht allzu stark betroffen ist und die öffentliche Infrastruktur verschont wurde.“

Im Namen der gesamten Stadtgesellschaft dankt Bürgermeister Rajko Kravanja seiner französischen Amtskollegin und den Menschen von Vincennes für die freundschaftlichen Worte und das Mitgefühl in ihrem Schreiben: „Es tut gut, in solchen Zeiten von lieben Freunden moralische Unterstützung zu erfahren.“

Rettungskräfte sind vor Ort im Einsatz

Die Situation in Castrop-Rauxel beschreibt der Bürgermeister mit den Worten: „Das Hochwasser und ein kleiner Tornado haben in Castrop-Rauxel begrenzt Sachschäden angerichtet, die für die Betroffenen ernst sind. Glücklicherweise gibt es aber keine größeren Schäden und vor allem ist niemand zu Schaden gekommen. In einigen umliegenden Städten ist die Situation völlig anders und katastrophal. Auch unsere Rettungskräfte sind dort im Einsatz und unterstützen nach Kräften.“

Für alle Menschen, die die von Starkregen und Hochwasser betroffenen Menschen in Nordrhein-Westfalen mit einer Geldspende unterstützen möchten, hat die Landesregierung die Aktion „NRW hilft“ ins Leben gerufen. Das entsprechende Spendenkonto ist erreichbar mit folgenden Angaben:

Empfänger: NRW hilft

IBAN: DE05 3702 0500 0005 0905 05

Kreditinstitut: Bank für Sozialwirtschaft

Weitere Informationen dazu gibt es auf der Internetseite des Landes NRW.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt