Patrick Schürhoff, Betreiber des TestCov-Teststellen in Dorsten, wünscht sich Klarheit bei der Frage, ob Teststellen die Selbstbeteiligung für die Kundinnen und Kunden übernehmen dürfen.
Patrick Schürhoff, Betreiber des TestCov-Teststellen in Dorsten, wünscht sich Klarheit bei der Frage, ob Teststellen die Selbstbeteiligung für die Kundinnen und Kunden übernehmen dürfen. © Jürgen Wolter (A)
Coronavirus

Kostenübernahme durch Dorstener Teststellen? Entscheidung gefällt

Dürfen Teststellenbetreiber in Dorsten die Drei-Euro-Selbstbeteiligung übernehmen? Diese Frage hatte zuletzt für viele Diskussionen gesorgt. Nun haben die Teststellenbetreiber Gewissheit.

Es sind nur wenige Sekunden, die für Patrick Schürhoff entscheidend sind. Der Betreiber der TestCov-Teststellen in Dorsten spielt auf die Pressekonferenz an, die Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) am 24. Juni zur neuen Corona-Testverordnung gehalten hatte. Darin sagt er wortwörtlich: „Wenn die Testzentren die Eigenbeteiligung erlassen wollten, oder wenn beispielsweise die Länder diese drei Euro übernehmen wollten, dann ist das durch die Verordnung gedeckt.“

Teststellen ziehen Kostenübernahme zurück

Kreis, Bezirk und Land verweisen an Bundesgesundheitsministerium

Über den Autor
Volontär
Geboren in der Stadt der tausend Feuer. Ruhrpott-Kind. Mag königsblauen Fußball. Und Tennis. Schreibt seit 2017 über Musik, Sport, Wirtschaft und Lokales. Sucht nach spannenden Geschichten. Interessiert sich für die Menschen und für das, was sie bewegt – egal in welchem Ort.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.