Die Dorstener Apothekerin Nicole Fimpler und ihre Mitarbeitenden haben Aushänge vorbereitet, die die Kundinnen und Kunden auf die neuen Regeln für Corona-Tests hinweisen sollen.
Die Dorstener Apothekerin Nicole Fimpler und ihre Mitarbeitenden haben Aushänge vorbereitet, die die Kundinnen und Kunden auf die neuen Regeln für Corona-Tests hinweisen sollen. © Julian Preuß
Coronavirus

Apothekerin Nicole Fimpler aus Dorsten erklärt neue Regeln für Corona-Tests

Kostenlos, drei Euro oder sogar mehr: Kaum jemand versteht die neuen Regeln für Corona-Tests, sagt die Dorstener Apothekerin Nicole Fimpler. Sie versucht aufzuklären.

Nun ist sie da, die neue Corona-Testverordnung. Für die Betreiberinnen und Betreiber von Teststellen sowie die Testwilligen bedeutet dieser sperrige Begriff nun vor allem eines: viel Stress und Unwissenheit. „Es herrscht große Verunsicherung“, sagt Nicole Fimpler. Sie ist Inhaberin der Elisana Apotheke am Blauen See an der Borkener Straße 114 in Dorsten-Holsterhausen.

Wer muss wie viel bezahlen?

Teststellen müssen sich oft auf die Selbstauskunft verlassen

Über den Autor
Volontär
Geboren in der Stadt der tausend Feuer. Ruhrpott-Kind. Mag königsblauen Fußball. Und Tennis. Schreibt seit 2017 über Musik, Sport, Wirtschaft und Lokales. Sucht nach spannenden Geschichten. Interessiert sich für die Menschen und für das, was sie bewegt – egal in welchem Ort.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.