In Dorsten erreichte der Lippe-Pegel am Montag (15.8.) einen historischen Tiefstand.
In Dorsten erreichte der Lippe-Pegel zuletzt einen historischen Tiefstand. © Guido Bludau
Niedrigwasser

Lippe-Pegel in Dorsten auf historischem Tiefstand

Die anhaltende Trockenheit setzt auch Dorstens Gewässern zu. Der Pegelstand der Lippe erreichte jüngst einen historischen Tiefstand. Ist das schon besorgniserregend?

Die anhaltende Hitze wirkt sich auch zunehmend auf die Gewässer aus. In Dorsten erreichte die Lippe zuletzt einen historischen Tiefstand: „445 Zentimeter“ zeigte das Display am Pegelhäuschen an der Borkener Straße zu Wochenbeginn an.

Bei Bedarf gibt es Wasser aus dem Kanal

Kanus dürfen weiterhin auf der Lippe fahren

Ihre Autoren
Redakteur
Einst aus Sachsen nach Westfalen rübergemacht. Dort in Münster und Bielefeld studiert und nebenbei als Sport- und Gerichtsreporter gearbeitet. Jetzt im Ruhrpott gelandet. Seit 2016 bei Lensing Media.
Zur Autorenseite
Redaktionsleiterin
Leiterin des Medienhauses Lünen Wer die Welt begreifen will, muss vor der Haustür anfangen. Darum liebe ich Lokaljournalismus. Ich freue mich jeden Tag über neue Geschichten, neue Begegnungen, neue Debatten – und neue Aha-Effekte für Sie und für mich. Und ich freue mich über Themenvorschläge für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.