Konzert

Reggae und Afro-Roots: Band aus Haiti gastiert im Bürgerpark Dorsten

Das wird ein schweißtreibender Afro-Dub-Mix, den die Musikfans im Amphitheater des Bürgerparks Maria Lindenhof erleben: Auf ihrer Europa-Tournee gastiert eine Band aus Haiti in Dorsten.
Die Band Chouk Bwa und The Ångströmers
Die Band Chouk Bwa. © Privat

Die Visa für einige Gigs in Europa haben diese Musiker aus Haiti erhalten, ihrem Aufritt im Amphitheater des Bürgerparks Maria Lindenhof am Samstag (2. Juli) ab 19.30 Uhr steht also nichts mehr im Wege. Und mit dieser Musikgruppe namens „Chouk Bwa and The Ångströmers“ präsentiert das Schaukelbaum-Veranstaltungsteam eine ganz neue Musikfarbe in ihrem Open-Air-Sommerprogramm.

Chouk Bwa ist eine sechsköpfige Band, die, angetrieben von Perkussion, Gesang und Tanz, das afrikanische Erbe Haitis präsentiert. „Mizik Rasin“, Roots-Musik, nennt man solche Musik auf der Halbinsel; „Chouk bwa“ heißt Wurzel im haitianischen Kreolisch.

The Ångströmers sind ein belgisches Produzentenduo mit einem besonderen Faible für Dub und Reggae. Immer auf der Suche nach abstrakten, speziellen Samples, stießen sie 2016 auf Chouk Bwas Song „Electric Mambo“, den sie remixten. Kurz darauf trafen sich beide Formationen erstmals im Studio und begannen ihre Zusammenarbeit. Das Ergebnis ist eine gekonnte, sehr interessante und fette Mischung aus traditionellem Roots-Reggae mit afrikanisch geprägten Rhythmen, Voodoo-Trommeln und spirituellen Frage-Antwort-Gesängen.

Eintritt ist frei

Keine Laptops, keine Drum machines – immer steht der Groove der traditionellen Band im Mittelpunkt. Allerdings gemischt mit Elektro-Dub-Elementen: Radikale Voodoo-Wurzeln für ein städtisches Publikum.

Der Eintritt ist frei und bedarf keiner Anmeldung.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.