Blackout, Cyber-Attacke: Dorsten rüstet sich für Krisen und Katastrophen

Redaktionsleiter
Feuerwehrleute bauen Betten in einer Sporthalle auf
Binnen weniger Stunden könnte die Stadt Dorsten eine Sporthalle zu einem Notlager machen. Die Josefsporthalle war im Frühjahr bereits als vorübergehendes Flüchtlingsquartier vorgesehen, wurde dann aber nicht benötigt. © Guido Bludau (Archiv)
Lesezeit

Dorsten hat jetzt einen „Krisenstabsmanager“

Bürgermeister hält „Selbsthilfefähigkeit“ für wichtig

Das lesen andere

Regionales

FC Schalke 04

Borussia Dortmund