Unfall

Unfall auf B 225 auf der Stadtgrenze Dorsten/Marl – Schermbeckerin verletzt

Eine 40-jährige Autofahrerin aus Schermbeck wurde bei einem Unfall auf der Stadtgrenze Dorsten/Marl am späten Montagnachmittag (20.6.) schwer verletzt
Bei einem Unfall auf der Stadtgrenze Dorsten/Marl wurde eine 40-jährige Autofahrerin aus Schermbeck verletzt.
Bei einem Unfall auf der Stadtgrenze Dorsten/Marl wurde eine 40-jährige Autofahrerin aus Schermbeck verletzt. © Guido Bludau

Der Unfall passierte an der Kreuzung Dorstener Straße/Buerer Straße. Die Schermbeckerin war gegen 16.40 Uhr auf der B 225 von Dorsten kommend in Richtung Marl unterwegs, als sie verkehrsbedingt an einer Ampel halten und warten musste.

Ein 52-jähriger Olfener bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr mit seinem Auto hinten auf. Die Frau wurde bei dem Auffahrunfall verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 6.000 Euro. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Im Bereich der Unfallstelle kam es zu Verkehrsstörungen.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.