Manfred Schnieders ärgert sich, dass Vereine schon während der Saison nach Mallorca fliegen. © picture alliance/dpa
Fußball

Mehr Spielabbrüche wegen fehlender Spieler ärgern Verband: „Was sollen wir denn noch machen?“

Die Fußball-Saison neigt sich dem Ende zu. Viele Entscheidungen sind gefallen. Ein Trend der letzten Wochen ärgert den Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) ungemein.

Seit der Spielzeit 2019/20 gibt es eine neue Regel im westfälischen Amateurfußball. Tritt eine Mannschaft nach dem 1. Mai nicht an, wird das Spiel nicht nur wie gewohnt für das Team als verloren gewertet, der Klub startet zugleich mit minus drei Punkten in die neue Spielzeit. So möchte der Verband vorbeugen, dass Vereine, für die es um nichts mehr geht, schon vorzeitig nicht mehr antreten. Zum Beispiel, um die Mannschaftsfahrt vorzuziehen.

Es sind nicht weniger Spieler

Mannschaften schon auf Malle

Über den Autor
Redakteur
Lokalsport ist mehr als ein reines Ergebnis. Es ist ein Erlebnis.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.