Dortmunder CDU-Chef: „Ich kann nicht jedes Mitglied repräsentativ vertreten“

Redakteurin
Der Dortmunder CDU-Chef Sascha Mader ist zur Kreisvorsitzenden-Konferenz eingeladen, die über das weitere Vorgehen zur Neuaufstellung der Partei mitentscheiden soll.
Der Dortmunder CDU-Chef Sascha Mader ist zur Kreisvorsitzenden-Konferenz eingeladen, die über das weitere Vorgehen zur Neuaufstellung der Partei mitentscheiden soll. © Schneider
Lesezeit