Weil der Keller fehlt: Lisa und Chris müssen Stauraum andernorts schaffen

Redakteur
Auf die Fenster warten Lisa König und Chris Kremer weiterhin. Ansonsten aber ist ihre Doppelhaushälfte in Dortmund-Brechten im Rohbau fertig und sie machen sich schon fleißig Gedanken darüber, wie sich das Wohnen in ihrem neuen Zuhause gestalten lässt. Aktuell denken sie darüber nach, wo und wie sie all ihre Sachen am besten verstauen können. Einen Keller gibt es schließlich nicht.
Auf die Fenster warten Lisa König und Chris Kremer weiterhin. Ansonsten aber ist ihre Doppelhaushälfte im Rohbau fertig und sie machen sich schon fleißig Gedanken darüber, wie sich das Wohnen in ihrem neuen Zuhause gestalten lässt. Aktuell denken sie darüber nach, wo und wie sie all ihre Sachen am besten verstauen können. Einen Keller gibt es schließlich nicht. © Schaper
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Traum vom Eigenheim Schutz vor Hitze schon bei Bau oder Sanierung einplanen

Aldi-Parkplatz in Castrop-Rauxel: Nach Unfall mit Fahrerflucht sucht die Polizei Zeugen

Corona, Krieg, Klimakrise: „Ich habe keine vorweihnachtlichen Gefühle!“

Die Garage oder das Carport sollen Stauraum bieten

Platz unter der Treppe im Erdgeschoss soll genutzt werden

Flächen im Dachgeschoss als weitere Option