Ausgelassenes Feiern zu Elektro- und Hip-Hop-Musik beim Festival Juicy Beats: Das ist nach zwei Jahren Pause wieder ohne Einschränkungen möglich. In die Vorfreude mischen sich Sorgen um die Zukunft der Branche.
Ausgelassenes Feiern zu Elektro- und Hip-Hop-Musik beim Festival Juicy Beats: Das ist nach zwei Jahren Pause wieder ohne Einschränkungen möglich. In die Vorfreude mischen sich Sorgen um die Zukunft der Branche. © picture alliance/dpa
Westfalenpark

Juicy Beats ist zurück in Dortmund: Nach zwei Jahren Pause ist vieles anders

Das 25. Juicy-Beats-Festival ist in der Organisation das vielleicht schwierigste seiner Geschichte. Die Pandemie ist noch das geringste Problem. Der Veranstalter ist dennoch voller Zuversicht.

Wer mit Carsten Helmich in diesen Tagen über die Juicy Beats spricht, der erlebt einen Mann, der sehr viel Lust hat, endlich wieder ein Festival zu veranstalten. Obwohl das gerade alles andere als einfach ist.

Endlich wieder das echte Festival-Gefühl

Nach zwei Jahren Pause ist vieles anders

Top-Acts mit Party-Garantie und spannende Zukunftsmusik

Sogar um die Bühne mussten sich die Festival-Planer plötzlich Sorgen machen

Tickets sind deutlich teurer als 2019

Helmich: „Wir müssen nicht immer größer werden.“

5X2 VIP-Kombitickets gewinnen!

Über den Autor
Redakteur
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.