Dass ein weiterer Discounter auf dem Ostenhellweg einzieht, sehen die meisten Dortmunder kritisch. © Daniel Immel
Lütgenau-Nachfolge

„Ramsch haben wir schon genug in der Innenstadt“

Endlich steht fest, wie es mit dem ehemaligen Lütgenau-Ladenlokal weitergeht. Die Veränderung am Ostenhellweg kommt bei vielen nicht gut an, wie unsere Video-Umfrage zeigt.

Mit der Schließung des Spielwaren-Geschäfts Lütgenau endete eine traditionsreiche Ära. Über 80 Jahre lang war Lütgenau die Anlaufstelle für Kinderspielwaren in Dortmund und Umgebung. Nach der Schließung steht die Nachfolge nun fest: Der Textil-Discounter Kik wird einziehen. Was Innenstadt-Besucher dazu denken, was sie mit Lütgenau verbinden und welche Alternativen sie sich gewünscht hätten, erzählen sie in unserer Video-Umfrage:

Über den Autor
Volontär
Daniel Immel, gebürtiger Westerwälder, den es nach Stationen in Iserlohn und Perth nach Dortmund verschlagen hat. Will die täglichen Geschichten, die die Dortmunder Straßen bieten, einfangen und ein Journalist auf Augenhöhe sein. Legt in seiner Freizeit als DJ auf und liebt den Sound von Schallplatten.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.