Was gibt es Neues auf dem Gebiet der Jagdwaffen? Das ist eins von vielen Themen auf der Messe „Jagd & Hund“ in Dortmund.
Was gibt es Neues auf dem Gebiet der Jagdwaffen? Das ist eins von vielen Themen auf der Messe „Jagd & Hund“ in Dortmund. © Oliver Schaper
Westfalenhallen

Messe „Jagd & Hund“ in Dortmund: „Veganer werden zu Jägern“

Eine der größten und ältesten Messen Dortmunds ist nach der Corona-Pause wieder zurück: Die „Jagd & Hund“ verteilt sich auf mehrere Hallen. Das gibt es dort zu sehen.

Es ist wieder Messezeit in Dortmund. Und das ist nach der entbehrungsreichen Corona-Zeit alles andere als selbstverständlich. Die Messe „Jagd & Hund“ ist am Dienstag (7.6.) gestartet. Etwas kleiner als in den Jahren vor der Pandemie. Aber dennoch nicht weniger beachtlich, was die Fülle des Angebots angeht.

Streetfood von Wilddöner bis Einhorneis

Jagen ist ein kostspieliges Hobby

Prüfendes Anlegen an den Ständen mit den Gewehren

Nicht nur etwas für Fans der Jagd

Über den Autor
Redakteur
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.