Vonovia-Sedlung in Brünninghausen: Auch dort gab es Streit über Betriebskostenabrechnungen. © RN
Dortmunder Wohnungsmarkt

Mieterschützer machen Front gegen Vonovia: „Betriebskosten nicht zu durchschauen“

Der Dauerärger um Betriebskostenabrechnungen des Wohnungsriesen Vonovia hält an. Sie seien meist undurchsichtig und nicht nachprüfbar, kritisieren Mieterschützer – und rufen zu Gegenwehr auf.

Bereits im Februar hatte ein bundesweites Mieterbündnis unter Beteiligung des Dortmunder Mietervereins Vonovia in einem offenen Brief mit angeblich falschen Nebenkostenabrechnungen konfrontiert. Eine Antwort stehe bis heute aus, heißt es. Am Donnerstag (21.10.) legten die Mieterschützer nach.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein HEA+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Jahrgang 1961, Dortmunder. Nach dem Jura-Studium an der Bochumer Ruhr-Uni fliegender Wechsel in den Journalismus. Berichtet seit mehr als 20 Jahren über das Geschehen in Dortmunds Politik, Verwaltung und Kommunalwirtschaft.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.