Mit Keksen gegen Neonazis: 100 Dortmunder Lokale starten ungewöhnliche Aktion

Redakteur
Selvi Aksünger (r.), Marek Kirschniok (r. hinten), Manfred Kossak (l. hinten,) und Michael Plackert (beide von der städtischen Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie mit den Keksen, die helfen sollen, über rechte Symbolik aufzuklären. © Felix Guth
Lesezeit