Feuerwehr-Einsatz

Mülltonnen-Brand gefährdet Wohnhaus in der Innenstadt

Wer steckt Mülltonnen in einer Garage an und gefährdet damit die Menschen in einem Mehrfamilienhaus? So am Sonntagabend geschehen in der westlichen Dortmunder Innenstadt. Die Polizei ermittelt.
Die Feuerwehr löschte das Feuer in der Garage und konnte so Schlimmeres verhindern. © Feuerwehr Dortmund

Am Sonntagabend (23.1.) gegen 19.30 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Mülltonnen-Brand in der Sudermannstrasse in der westlichen Innenstadt gerufen. Als sich herausstellte, dass die brennenden Abfallbehälter sich im Innenraum einer Gebäudegarage befinden, wurde die Alarmstufe direkt auf zwei komplette Löschzüge erhöht.

Die Garageneinfahrt im Vollbrand gehört zu einem dreieinhalbgeschossigen Mehrfamilienhaus. Die meisten Anwohner waren bereits aus dem Haus geflüchtet, als die Beamten der Feuerwache 1 (Stadtmitte) eintrafen. Lediglich im Dachgeschoss befanden sich noch mehrere Personen, die dann von der Feuerwehr bewusst im Wohnhaus belassen wurden.

Verrauchung im Hausflur

Die leichte Verrauchung im Hausflur wurde mittels Hochleistungslüfter beseitigt und zeitgleich das Feuer von einem Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr gelöscht. Glücklicherweise wurde keiner bei diesem Einsatz verletzt.

Auch die Wohnungen können weiterhin benutzt werden. Wie es zu dem Brand von mehreren Mülltonnen kommen konnte, wird nun von der Polizei ermittelt.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.