Eine Protestveranstaltung in Dortmund gegen die Corona-Schutzmaßnahmen im August 2020. Bei dieser Veranstaltung trat ein Polizist aus Hannover auf - seine Rede hat jetzt juristische Folgen. © Oliver Schaper (Archivbild)
Auftritt in Dortmund

Polizist mit Reichsbürger-Nähe: Michael F. darf kein Beamter mehr sein

Ein Auftritt auf einer Querdenker-Demo in Dortmund vor knapp zwei Jahren und Bezüge zur Reichsbürger-Szene kosten einen Polizei-Hauptkommissar seinen Job. Das hat ein Gericht entschieden.

Das Verwaltungsgericht Hannover hat geurteilt, dass der 58-jährige Michael F. nicht mehr länger Polizeibeamter sein darf. Der Hauptkommissar trat in der Vergangenheit bei „Querdenker“-Versammlungen auf, verbreitet Verschwörungstheorien und wirft der Regierung „Verfassungsbruch“ vor.

Vergleich von Corona-Maßnahmen und Nationalsozialismus

Richter hält Nähe zur „Reichsbürger“-Bewegung für erwiesen

Verschwörungstheorien oder „Kneipengespräche“?

Verbindung über die Partei „Die Basis“

Ihre Autoren
Redakteur
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.