Signal-Iduna-Chef Ulrich Leitermann verkündete während einer Bilanzpressekonferenz auch für 2021 wachsende Beitragseinnahmen. Unter anderem durch die „konsequente Ausrichtung auf Kundenwünsche“ sei der Dortmunder Versicherungskonzern erfolgreich.
Signal-Iduna-Chef Ulrich Leitermann verkündete während einer Bilanzpressekonferenz auch für 2021 wachsende Beitragseinnahmen. Unter anderem durch die „konsequente Ausrichtung auf Kundenwünsche“ sei der Versicherungskonzern erfolgreich. © Stephan Schütze
Jahresbilanz 2021

Signal Iduna investiert 15 Millionen in Firmen-Zentrale am Westfalenpark

Der Dortmunder Versicherungskonzern Signal Iduna ist weiter auf Wachstumskurs und investiert kräftig - auch in Dortmund. Jetzt wird aber die Inflation zur Herausforderung. Steigen die Beiträge?

Die Signal Iduna Gruppe mit ihrem Hauptsitz am Westfalenpark bleibt auf Wachstumskurs. Der Vorstandsvorsitzende Ulrich Leitermann verkündete während einer Bilanzpressekonferenz am Mittwoch (8.6.) in Hamburg steigende Beitragseinnahmen.

Nach Tief „Bernd“: Schadenaufwand von 250 Millionen Euro

Inflation trifft auch die Versicherungen

Signal Iduna errichtet größten Solarpark Europas

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.