Trotz Energiekrise und Millionengewinns: Dortmund will bei Stromversorger aussteigen

Freier Mitarbeiter
​„Steag ist kein Sanierungsfall mehr“, betont DSW21-Vorstandschef Guntram Pehlke.
„Steag ist kein Sanierungsfall mehr“, betont DSW21-Vorstandschef Guntram Pehlke. © Archiv
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Energiewende RAG-Stiftung steigt bei Rettung der Steag aus – DSW21 braucht neue Lösung

Weihnachtsmarkt lockt viele Menschen in die Stadt: Doch wie läuft das Geschäft für die Wirte?

Bluttat in Dortmund: Freunde des Opfers erbost über „lächerliche Strafe“

Allein DSW21 rechnet für 2022 mit 353 Millionen Euro

Steag soll für den Verkauf in zwei Bereiche geteilt werden

Eigentümer wollen sauber aus dem Steag-Deal herauskommen