Am Krankenhaus St.-Sixtus-Hospital in Haltern sind viele Mitarbeiter erkrankt, trotzdem gibt es keinen Besucherstopp mehr. (Archivbild) © Kevin Kindel (A)
Coronavirus

Trotz Personalengpass: Besucherstopp im Halterner Krankenhaus endet bald

Keine Besucher im St. Sixtus-Hospital. Diese Regel endet in dieser Woche, obwohl noch viel Personal fehlt. Was Sie bei einem Besuch in dem Krankenhaus ab dann beachten müssen, finden Sie hier.

Am 25. Juli wurde für das Halterner St.-Sixtus-Hospital ein Besucherverbot verhängt. Zuvor hatten sich an einem Wochenende die Coronafälle fast verdoppelt. Dieses Verbot endet am Donnerstag (4. August). Zuvor waren Besucher nur in absoluten Ausnahmefällen und in Absprache mit der zuständigen Station des Krankenhauses erlaubt.

Dauerhaftes Tragen einer FFP2-Maske ist Pflicht

Infektionsschutz: Keine Gruppen vor dem Krankenhaus

Über die Autorin
Redakteurin
Jahrgang 2000. Ist in Bergkamen aufgewachsen und nach Dortmund gekommen, um die große, weite Welt zu sehen. Überzeugte Europäerin mit einem Faible für Barockmusik, Politik und spannende Geschichten
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.