Benedikt Schulte und sein Mitarbeiter Vasile sortieren Erde aus und kontrollieren die Kartoffeln direkt auf dem Roder.
Benedikt Schulte und sein Mitarbeiter Vasile sortieren Erde aus und kontrollieren die Kartoffeln direkt auf dem Roder. © Jürgen Wolter
Tolle Knolle

Drei Generationen klettern auf den Roder: Kartoffelernte in Lavesum geht los

Auf dem Bauernhof Schulte in Lavesum ist die Kartoffelrodung Familiensache. Ganz ohne menschlichen Einsatz kommen auch moderne Erntemaschinen nicht aus.

Kartoffeln sind in aller Munde, könnte man sagen. Die beliebte Knolle ist Bestandteil unzähliger Gerichte, ob als Beilage oder auch als eigenständige Speise. Pommes, Salzkartoffeln, Knödel oder Rösti: Der Zubereitung sind fast keine Grenzen gesetzt. Und der Erdapfel ist sogar noch gesund.

Drei Generationen auf dem Roder

„Kartoffel geht doch eigentlich immer“

Kartoffeln haben wenig fett und machen nicht dick

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.