Der Sythener Gastronom Matthias Pfeiffer kam bei einem Unfall ums Leben. © Jürgen Wolter
Tödlich verunglückt

Matthias Pfeiffer: Er liebte seine Heimat, seinen Beruf und das Miteinander

Matthias Pfeiffer ist tot. Der Gastronom kam bei einem tragischen Unfall ums Leben. Die Nachricht löste große Trauer aus, nicht nur in dessen Heimatort Sythen.

Er fühlte sich durch und durch als Münsterländer und blieb Zeit seines Lebens seiner Heimat Sythen treu. Matthias Pfeiffer führte vis-à-vis der Sythener Mühle zusammen mit seiner Familie ein Hotel und Restaurant, das weithin bekannt ist. Am 13. Mai kam der 58-Jährige auf besonders tragische Weise ums Leben. Er, der zuletzt unter einer Erkrankung litt und deshalb die Küche der Sythener Flora seinem Sohn Markus überließ, unternahm mit seinem Dreirad eine Fahrradtour und verunglückte tödlich.

Matthias Pfeiffer hielt die Fahne für Halterns Kochkunst hoch

Mit der Geschichte des Elternhauses sehr verbunden

Über die Autorin
Redakteurin
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite
Elisabeth Schrief

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.