Unfall

Junge Radfahrerin wird nach Unfall in Sythen ins Krankenhaus gebracht

Eine 20-jährige Frau aus Haltern wurde am späten Mittwochabend bei einem Unfall in Sythen schwer verletzt. Ein Notarzt versorgte sie vor Ort.
Am späten Mittwochabend wurde eine junge Frau bei einem Unfall am Hellweg in Sythen verletzt. © Silvia Wiethoff

Um kurz vor 21 Uhr kam es auf dem Hellweg in Sythen am Mittwoch (16. Juni) zu einem Unfall, bei dem eine 20-jährige Halternerin schwer verletzt wurde. Nach Angaben der Polizei war die junge Frau mit dem Fahrrad auf dem kombinierten Fuß- und Radweg des Hellwegs in Richtung Sythen unterwegs.

Zum gleichen Zeitpunkt fuhr eine 64-jährige Autofahrerin in entgegengesetzter Fahrtrichtung. Wie die Polizei weiter mitteilte, sei die Fahrradfahrerin etwa 100 Meter vor der Straße Am Wehr plötzlich auf die Fahrbahn gefahren und dort mit dem Wagen der 64-Jährigen zusammengestoßen.

Bei der Kollision verletzte sich die 20-Jährige schwer. Sie wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt etwa 3.000 Euro.

Zu einem zweiten Fahrradunfall kam es am Donnerstag (17. Juni) gegen 11 Uhr: Eine Gruppe von Fahrradfahrern fuhr am Wesel-Dattel-Kanal in Richtung Dorsten. Etwa 100 Meter westlich der Schleuse kollidierte eine 18-jährige Fahrradfahrerin aus Lünen mit einem vor ihr laufenden 89-jährigen Fußgänger aus Haltern. Beide Unfallbeteiligten stürzten zu Boden und verletzten sich leicht. Der 89-Jährige wurde jedoch vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt