Feuerwehreinsatz

Rauchentwicklung am Hotel Pfeiffer sorgt für großen Feuerwehreinsatz

Gleich mehrere Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Haltern sowie der Notarzt eilten zum Hotel Pfeiffer in Sythen. Eine Rauchentwicklung hatte Alarm ausgelöst.
Die Feuerwehr Haltern war mit mehreren Fahrzeugen am Einsatzort. © Silvia Wiethoff

Eine unklare Rauchentwicklung am Hotel Pfeiffer in Sythen sorgte am frühen Donnerstagabend für jede Menge Aufregung. Die digitale Einsatzübersicht der Feuerwehr im Kreis Recklinghausen meldete gegen 18.30 Uhr einen möglichen Zimmerbrand.

Binnen weniger Minuten trafen Einsatzfahrzeuge der Hauptwache in Haltern und der Freiwilligen Feuerwehr Haltern-Mitte und Sythen sowie ein Notarzt am Hotel an der Straße Am Wehr ein.

Die Wehrleute legten schweres Atemschutzgerät an

Verkehrsteilnehmer wurde die Durchfahrt der Straße zunächst untersagt, um wegen der ungeklärten Lage keine weiteren Personen zu gefährden. Mit schwerem Atemschutzgerät wurde im Gebäude die Ursache für die Rauchentwicklung ermittelt. Derweil waren in der brütenden Hitze bereits weitere Feuerwehrleute mit schwerem Atemschutz einsatzbereit.

Zum Glück konnte Entwarnung gegeben werden. Nach Auskunft der Feuerwehr war vermutlich die Bremse eines Fahrstuhls heiß gelaufen.

Die Feuerwehr sorgte für eine Durchlüftung des Gebäudes, um den Rauch und seinen Geruch zu bekämpfen. Der Notarzt musste zum Glück nicht eingreifen.

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt