Verfolgungsjagd in Haltern - Polizei schnappt Autodieb aus Dorsten

Redakteurin
Die Verfolgungsjagd ist beendet. Der VW-Transporter wurde abgeschleppt und sichergestellt.
Die Verfolgungsjagd ist beendet. Der VW-Transporter wurde abgeschleppt und sichergestellt. © Guido Bludau
Lesezeit

Eingekeilt zwischen zwei Einsatzwagen der Polizei hatte ein Autodieb keine Fluchtmöglichkeit mehr: Nach einer Verfolgungsjagd zwischen Hervest, Wulfen und Lippramsdorf schnappten ihn die Beamten in Lippramsdorf und nahmen ihn fest.

Weit kam der Autodieb mit seinem Beutegut nicht. Eingekeilt von der Polizei hatte der Mann, dessen Personalien noch nicht bekannt gegeben wurden, keine Chance mehr. © Bludau

Gegen 15.50 Uhr am Dienstag (20. September) hatte ein Mann aus Hervest-Dorsten beobachtet, wie sein Fahrzeug (ein weißer VW-Transporter) vom Hof gestohlen wurde. Bevor er selbst eingreifen konnte, war der Autodieb schon davon gerast. Der Besitzer verständigte sofort die Polizei. Diese rückte mit mehreren Streifenwagen aus und suchte alle Straßen der Umgebung nach dem Transporter ab. Erstmals gesichtet wurde dieser dann auf der Dülmener Straße in Wulfen.

Die Polizei setzte zur Verfolgung an. Auf der Dorstener Straße zwischen dem Ortskern von Lippramsdorf und der Siedlung Freiheit (Fahrtrichtung Haltern) keilten zwei Streifenwagen gegen 16.30 Uhr das gestohlene Fahrzeug ein und zwangen den Fahrer zur Aufgabe. Der Mann wurde festgenommen und zur Wache gebracht. Hier werden nach Auskunft von Polizeisprecher Andreas Wilming-Weber seine Personalien überprüft.

Kurz vor dem Lippramsdorfer Ortsteil Freiheit schnappte die Polizei zu. © Guido Bludau

Das gestohlene Fahrzeug wurde abgeschleppt und sichergestellt, um es nun auf Spuren zu untersuchen. Während des Einsatzes blieb die Dorstener Straße komplett gesperrt.

Mehrere Einsatzkräfte der Polizei waren involviert, um den Autodieb zu fassen.