Ursache für Windrad-Einsturz in Haltern steht fest

Redakteurin
Am Tag nach dem Einsturz war das ganze Ausmaß des Einsturzes zu sehen. Jetzt steht die Ursache fest.
Nach dem Einsturz des Windrades am 29. September in der Hohen Mark stand ein betrübter Geschäftsführer Dr. Bernhard Klocke vor den Trümmern. Heute lobt er die gute Zusammenarbeit mit Nordex. © Bludau Foto
Lesezeit

Rotorblätter und Stahlturmteil zeigten keine Auffälligkeiten

18 weitere Anlagen sollen bis Mitte 2023 wieder laufen

Das lesen andere

Regionales

FC Schalke 04

Borussia Dortmund