Das Elisabeth-Hospital im Hertener Schlosspark ist ab sofort Lehrkrankenhaus der Uni Bochum, was Prof. Wolfgang Raab, den leitenden ärztlichen Direktor, besonders freut.
Das Elisabeth-Hospital im Hertener Schlosspark ist ab sofort Lehrkrankenhaus der Uni Bochum, was Prof. Wolfgang Raab, den leitenden ärztlichen Direktor, besonders freut. © Proselis/Volker Breushausen
Lehrkrankenhaus der Uni Bochum

Ab sofort werden in Herten junge Ärzte ausgebildet: „Nur Theorie reicht nicht“

Wer Arzt oder Ärztin werden möchte, der muss ein praktisches Jahr absolvieren. Das ist jetzt auch in Herten möglich, denn hier gibt es ab sofort ein sogenanntes Lehrkrankenhaus der Uni Bochum.

Unlängst wurde an der Ruhr-Universität in Bochum (RUB) der Vertrag zwischen der RUB und dem St.-Elisabeth-Hospital unterzeichnet. Mit dabei war auch Professor Wolfgang Raab, der leitende ärztliche Direktor des Stiftungsklinikums Proselis, zu dem das Elisabeth-Hospital gehört.

Elisabeth-Hospital ist ein „Hidden Champion“

Bewerbung startet am 1. Mai

Über den Autor
Redakteur
Tief verwurzelt im Ruhrpott: geboren in Recklinghausen, aufgewachsen in der Südstadt und seit 2014 waschechter Hertener. Seit mehr als 20 Jahren höre ich den Menschen zu - meist mit Freude, auch mit Demut und manchmal auch mit Verwunderung. Um ihnen zu helfen, um ihre Geschichte zu erzählen und manchmal auch, um ihnen den Spiegel vorzuhalten. Ich bin verheiratet, habe eine Tochter, bin leidenschaftlicher Handballer (mittlerweile passiv), Läufer (stundenlang und kilometerweit) und fußballfan-technisch “anne Castroper” daheim. Sprechen Sie mich an, ich freu mich auf Ihre Geschichte!
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.