Im März 2022 war die Welt scheinbar noch in Ordnung. Damals führten Reinhard Giese (Geschäftsführer Aldi, l.) sowie Felix Regehr (Geschäftsführer Markus Kaffee (2.v.r.) den Hertener Bürgermeister Matthias Müller (r.) und Stadtbaurätin Janine Feldmann durch die Kaffeerösterei in Herten-Süd.
Im März 2022 war die Welt scheinbar noch in Ordnung. Damals führten Reinhard Giese (Geschäftsführer Aldi, l.) sowie Felix Regehr (Geschäftsführer Markus Kaffee (2.v.r.) den Hertener Bürgermeister Matthias Müller (r.) und Stadtbaurätin Janine Feldmann durch die Kaffeerösterei in Herten-Süd. © Stadt Herten
Discounter-Konzern

Aldi schließt Großbetrieb in Herten – Massenentlassungen sind die Folge

Der Discounter-Konzern Aldi Nord plant eine gravierende Umstrukturierung an seinem Traditionsstandort Herten. Ein bedeutender Großbetrieb wird geschlossen. Es zeichnen sich Massenentlassungen ab.

Noch im März 2022 waren Hertens Bürgermeister Matthias Müller sowie die Erste Beigeordnete und Stadtbaurätin Janine Feldmann zu Besuch bei der für 90 Filialen zuständigen Aldi-Regionalgesellschaft in Herten-Süd. Da war die Welt offenbar noch in Ordnung. Müller und Feldmann besichtigten das Logistikzentrum und die Rösterei der Tochtergesellschaft Markus Kaffee. Die beiden Geschäftsführer Reinhard Giese (Aldi) und Felix Regehr (Markus Kaffee) hatten die Gäste eingeladen, führten sie persönlich.

Wo die Aldi-Entführung 1971 ihren Lauf nahm

Rund 60 Mitarbeiter verlieren den Arbeitsplatz

Vergrößerung und Modernisierung in den Jahren 2014 und 2017

Auch Aldi Süd schließt eine Kaffee-Rösterei

Über den Autor
Redaktionsleiter
Kind des Ruhrgebiets, aufgewachsen in Herten und Marl. Einst Herausgeber einer Schülerzeitung, heute Redaktionsleiter, Reporter, Moderator. Mit Leidenschaft für hintergründigen, kritischen Journalismus – mit Freude an klassischer Zeitung – mit Begeisterung für digitale Formate – mit Herz für Herten. Unterwegs mit Block und Kamera, Smartphone und Laptop in allen Themenfeldern, die die Menschen bewegen. Besonders gerne hier: Politik, Stadtentwicklung, öffentliche Daseinsvorsorge, Energiewirtschaft, Gesundheitswesen, Digitalisierung, Blaulicht.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.