Menschenleere Straßen: Vor einem Jahr, am 24. April 2021, trat auch in Herten die nächtliche Ausgangssperre in Kraft.
Menschenleere Straßen: Vor einem Jahr, am 24. April 2021, trat auch in Herten die nächtliche Ausgangssperre in Kraft. © Stefan Korte (Symbolbild)
Am 24. April

Ausgangssperre vor einem Jahr in Herten: „Stadt wirkte wie ausgestorben“

Das hatte es zuletzt nach dem Zweiten Weltkrieg gegeben: eine nächtliche Ausgangssperre. Dann kam sie, auch in Herten, am 24. April 2021. Von 22 bis 5 Uhr durfte man nur in Ausnahmefällen vor die Tür.

Beschlossen wurde sie am 21. April, in Kraft trat sie um 0 Uhr am Samstag, 24. April 2021: eine nächtliche Ausgangsbeschränkung von 22 bis 5 Uhr. Und zwar in allen Kreisen und kreisfreien Städten, deren Sieben-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 lag. Aktuell liegt Hertens Inzidenz übrigens bei 688,7 (Stand 22. April 2022). Aber wir wollen hier keine Äpfel mit Birnen vergleichen. Denn es stimmt ja: Es gibt einen Unterschied zu damals. Und der heißt erstens Impfung und zweitens Omikron.

Per Allgemeinverfügung zu Hause bleiben müssen

KOD-Kontrollen erst nach einer Woche

Zur Arbeit jederzeit, alleine joggen bis 24 Uhr

Regeln sind Regeln, da macht die Polizei keinen Unterschied

Über die Autorin
Redakteurin
Geborene Recklinghäuserin, leidenschaftliche Ruhrpottlerin und überzeugte Europäerin. Nach einem Ausflug in die Tourismusbranche hat meine journalistische Reise im Medienhaus Bauer vor mehr als zwei Jahrzehnten begonnen. Los ging es in Recklinghausen, und über Marl führte mich der Weg nach Herten. Ich will wissen, was vor unseren Haustüren passiert, verstehen, warum es passiert, einordnen können, was es bedeutet – und es dann unseren Leserinnen und Lesern berichten, klassisch in der Tageszeitung, digital über die elektronischen Medien. Privat zieht es mich auf die Tanzfläche, in den Lesesessel und hinaus in die Welt. Weil das Leben eine Reise ist.
Zur Autorenseite

Der Abend in Herten

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.